S` `G a s t e i n a t o i
Musik & Text Peter Deutinger

Intro: 8 Takte Es - Dur

Refrain: Es is so fei dau in Gastei, des Toi is wundasche;
Hast du a Gspüa füa de Natur, dann kannst es a vasteh.
De Leit sand lustig und guat drauf,
so macht des Leb`n vü Freid;
Wann d`Musi spüt und g`sunga wiad,
denkt koana an de Zeit.
Wann d`Musi spüt und g`sunga wiad,
dau kriagt so mancha Schneid.

Ob Dorf, ob Hof, ob Bad Gastei, des ko ma enk gwiss sag`n;
Des Wasser, d`Luft in Berg und Toi, tuat jeda guat vatrag`n.

Und wann von da Oim a Jodla hoit;
(1. Holla re iti - 2 .Ritultjo )
Is des a Gruaß dea bei uns jed`n gfoit; ( Hoh daro )

Refrain: Instrumental ( Es is so fei dau in Gastei …)

Ob Dorf, ob Hof, ob Bad Gastei, es tuat an jed`n gfrei;
Wann`s mit enk wieda lustig wiad, ba ins dau in Gastei.


Und wann von da Oim a Jodla hoit;
(1. Holla re iti - 2. Ritultjo )
Is dös a Gruaß dea bei uns jed`n gfoit; ( Hoh daro )


Refrain: Es is so fei dau in Gastei, …

Modulation: As - Dur Refrain: Instrumental
Wann d`Musi spüt und g`sunga wiad,
denkt koana an de Zeit.
Wann d`Musi spüt …. dau kriagt so mancha Schneid.